Die Feuerwehr > Geschichte

Geschichte

Feuerwehr Gussendorf

Im Jahre 1923 gründeten nach einer Serie von Bränden zehn wackere Grundbesitzer die Freiwillige Feuerwehr Gussendorf:

  • Karl Rothschädl, Ziegeleibesitzer
  • Alois Guggenbichler, vlg. Steffi
  • Heinrich Grebenar, vlg. Pansi
  • Franz Haring, vlg. Buxer
  • Florian Jauk, vlg. Pauser
  • Anton Haring, vlg. Reinbacher
  • Josef Lari, vlg. Krammer
  • Johann Gügerl, vlg. Danklwirt
  • Leopold Kropf, vlg. Tischer
  • und Josef Mandl, vlg. Pfeiffer

Am 15. Februar 1924 wurde eine gebrauchte Landfahrspritze von der Freiwilligen Feuerwehr Groß St. Florian um 11.000.000,- Kronen angekauft. Im März 1924 wurde mit dem Bau einer hölzernen Feuerwehrhütte begonnen. Im Jahr 1925 gab es in Gussendorf drei Großbrände (es wurde Brandstiftung vermutet). 1929 wurde eine neue Motorspritze angeschafft.

Hauptmann Anton Haring mit seiner Gruppe

Hauptmann Anton Haring mit seiner Gruppe

Am 12. Mai 1946, ein Jahr nach Ende des 2. Weltkrieges, wurde die Wehr neu organisiert. Es wurde beschlossen, am Pfingstmontag, dem 10. Juni 1946, ein Feuerwehrfest beim Gasthaus Dankl abzuhalten. Dies war also das erste Pfingst-Feuerwehrfest der Freiwilligen Feuerwehr Gussendorf.

Feuerwehr Gussendorf 1953

Feuerwehr Gussendorf 1953

Das erste Feuerwehrauto, ein KRUPP-Dreiachser mit Allradantrieb und Boxer-Benzinmotor, wurde damals angekauft und für Feuerwehrzwecke umgestaltet. Mit dem Bau eines gemauerten Rüsthauses samt Steigerturm und Kanzlei für die Gemeinde Gussendorf wurde im Jahre 1949 begonnen, welches bereits 1950 fertig gestellt wurde. 1950 wurden auch neue Uniformen angeschafft. Der Pfingstmontag, 29. Mai 1950, war für Gussendorf ein großer Tag, an dem die Rüsthaus-, Auto- und Spritzenweihe stattfand. Schon damals konnte sich die Wehr Gussendorf an große Veranstaltungen heranwagen. So fand am Pfingstmontag, dem 2. Juni 1952, eine Tombola statt, für die 7462 Karten verkauft wurden.

Bei einer Feuerwehrübung

Bei einer Feuerwehrübung

Am 6. Mai 1962 wurde der neue FORD Transit mit einer GUGG-Vorbaupumpe eingeweiht. Durch die Gemeindezusammenlegung im Jahre 1968 wurde die Freiwillige Feuerwehr Gussendorf eine von vier Feuerwehren in der Marktgemeinde Gross St. Florian.

Weihe des neuen Einsatzfahrzeuges (1962)

Weihe des neuen Einsatzfahrzeuges (1962)

1974 konnte dank vieler Neuzugänge (Mannschaftsstand von 45 Mann) ein zweiter Zug aufgestellt werden, eine neue Tragkraftspritze wurde angeschafft, Garderoben im Rüsthaus eingebaut sowie ein gebrauchter VW-Bus samt Anhänger eingestellt. Im Jahre 1976 konnte eine Schlammpumpe und drei Funkgeräte angeschafft werden, damit war die Wehr an das Funknetz des Bezirkes Deutschlandsberg angeschlossen. Ein bedeutungsvolles Jahr war 1978, als das alte Tanklöschfahrzeug der FF Gross St. Florian, ein Opel Blitz TLF 1000, angekauft wurde. Auf der Suche nach Geld für die Anschaffungen wurde der Vorschlag überlegt, bei den Sommerfesten ein Zelt aufzustellen. Und so fand zu Pfingsten des Jahres 1978 unser erstes Zeltfest statt. Dieses war ein voller Erfolg und wird seither jährlich mit steigender Beliebtheit veranstaltet. 1978 wurde das TLF 1000 auch mit drei schweren Atemschutzgeräten und einer Motorsäge ausgestattet. Die ehemalige Gemeindeamts-Kanzlei samt Vorraum wurde zu einem 25 m² großen Kameradschafts- und Schulungsraum umgebaut und der Einbau von zwei Hörmann-Falttoren wurde fertiggestellt, sodass im Jahr 1981 die Feuerwehr über ein Rüsthaus mit drei Toren und einem Schulungsraum verfügte. 1982 musste das Löschfahrzeug Ford Transit ausgeschieden werden. Angeschafft wurde ein Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung der Marke Mercedes 605 D mit Notstromaggregat und pneumatischem Lichtmast, mit Greifzug für Bergungen und einer Tauchpumpe. Dieses LFB steht uns auch heute noch tatkräftig zur Verfügung.

Zur Übung angetreten (1953)

Zur Übung angetreten (1953)

1984 wurde der VW-Bus durch ein neues Mannschaftstransportfahrzeug, ebenfalls ein VW, von der Firma LOHR, ersetzt. 1987 wurde ebenfalls bei der Firma LOHR ein Tanklöschfahrzeug vom Typ STEYR 10S18 mit Allradantrieb und Doppelkabine mit 2000 Liter Wasser Stahltank und ZIEGLER Feuerlöschpumpe samt Wasserwerfer bestellt. Zur Komplettierung unseres TLF mussten 1988 noch Rettungsgeräte, und zwar eine hydraulische Schere und ein Spreitzer, angeschafft werden. Auch unsere Tragkraftspritze wurde durch eine neue Pumpe - ZIEGLER "Ultra Leicht" - ersetzt. Anfang 1990 kaufte die Wehr hinter dem Rüsthaus eine Grundfläche für den Zubau einer Fahrzeughalle und den Umbau des bisherigen Rüsthauses. An das alte Rüsthaus baute die Wehr eine neue Fahrzeughalle mit drei Abstellplätzen, einen Kommandoraum sowie Wasch- und WC- Räume. Nach dem Umbau der Garderoben konnten die Fahrzeuge und Geräte im Sommer 1993 in die neue Halle umziehen. Nun konnte die alte Fahrzeughalle umgebaut werden. Es entstand ein schöner Feuerwehrsaal für Schulungen und Veranstaltungen und eine Küche mit Kameradschaftsraum.

Hochwasser im Jahr 1954

Hochwasser im Jahr 1954

Erstmals konnte zu Pfingsten 1994 das Zeltfest neben dem neuen Rüsthaus auf eigenem Grund und einer angrenzenden Wiese stattfinden. Am 4. Septemper 1994 fand die Rüsthausweihe statt. Im Jahre 1997 wurde ein weiterer Geräteraum dem Rüsthaus zugebaut, welcher bei den Zeltfesten als Küche dient. 2002 wurde noch der bisher gepachtete 2500 m² große Grund gekauft. Nun ist es möglich ganzjährig einen Sportplatz für die Jugend, einen Übungsplatz für die Feuerwehr sowie einen eigenen Festplatz für unser Zeltfest zu haben.

Im Jahr 2005 wurde das alte Mannschaftstransportfahrzeug durch einen neuen VW Transporter ersetzt. Ein Jahr danach - 2006 - begann man das alte Kühlhaus von Gussendorf in eine Küche umzubauen, um bei den Zeltfesten endlich genügend Platz für die Essensvorbereitung zu haben.

Die Kommandanten der FF Gussendorf seit 1923

Karl Rotschädl1923 - 1924
Heinrich Grebenar1924 - 1927
Anton Haring1927 - 1933
Alois Lari1933 - 1934
Heinrich Grebenar1934 - 1946
Alois Lari1946 - 1950
Franz Schüttmayer1950 - 1950
Franz Krammer1950 - 1974
Eduard Pirker1974 - 1990
Josef Achatz1990 - 2002
Johann Geisler2002 - 2004
Franz Hutter2004 -

Notruf

122 Feuerwehr, 133 Polizei, 144 Rettung

Statistik

Datenbankfehler

Detail-Statistik | Jahres-Statistik 2016

Aktuelles

Letzter Einsatz

03.12.2015 - 01:27 Uhr

Fahrzeugbergung Gussendorf

Termine

Zurzeit keine Termine

Service

Rauchmelder retten Leben!