Die Feuerwehr > Fahrzeuge > LF-B

LF-B

Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung

LF-B

Einsatzmöglichkeiten

Das LF-B wird bei Bränden und technischen Einsätzen benötigt. Bei Brandeinsätzen kann mit der Tragkraftspritze Wasser aus Flüssen oder Hydranten angepumpt und zum Brandort weiterbefördert werden. Im LF-B werden auch Atemschutzgeräte mitgeführt.

Die Bergeausrüstung, wie zum Beispiel der Greifzug, werden bei technischen Einsätzen benötigt. Dazu zählt zum Beispiel das Bergen von Fahrzeugen aus Straßengräben oder das Bergen von umgestürzten Bäumen. Zur Ausleuchtung von Einsatzstellen bei Nacht dient der ausfahrbare Lichtmast. Die Tragkraftspritze wird ebenso bei Hochwassern eingesetzt, um zum Beispiel Wasser aus überfluteten Kellern abpumpen zu können.

Mitgeführte Ausrüstung

Technische Daten

Mercedes L608 D/29

  • Sitzplätze: 9
  • Hubraum: 3782 cm³
  • Leistung: 63 kW/68 PS
  • Zylinderanzahl: 4
  • Kraftstoff: Diesel
  • Eigengewicht: 3000 kg
  • Länge/Breite/Höhe: 505/215/280 cm
  • Baujahr: 1982
  • Kennzeichen: DL 156FF

Fotos

LF-B - Fahrerseite mit geöffneten Türen

Fahrerseite mit geöffneten Türen

LF-B - Beifahrerseite mit geöffneten Türen

Beifahrerseite mit geöffneten Türen

LF-B - Front mit geöffneten Türen

Front mit geöffneten Türen

LF-B - Heckseite mit geöffneten Türen

Heckseite mit geöffneten Türen

Notruf

122 Feuerwehr, 133 Polizei, 144 Rettung

Statistik

Datenbankfehler

Detail-Statistik | Jahres-Statistik 2018

Aktuelles

Letzter Einsatz

03.12.2015 - 01:27 Uhr

Fahrzeugbergung Gussendorf

Termine

Zurzeit keine Termine

Service

Rauchmelder retten Leben!