Neuigkeiten > Alle Neuigkeiten > LKW kippt fünf Meter hohe Böschung hinab

LKW kippt fünf Meter hohe Böschung hinab

eingetragen am 08.10.2010, 17:34 Uhr von Martin Lipp

Kommentar(e)

LKW Unfall in Gussendorf: Ein hauptsächlich mit Wein und Spirituosen beladener LKW stürzt eine etwa fünf Meter hohe Böschung hinunter und kippt um. Eine langwierige Bergung für die Feuerwehr Gussendorf beginnt.

7. Oktober 2010, kurz vor 19:00 Uhr. Kurz nach dem Ortsgebiet von Gussendorf kommt auf der L601 ein vollbeladener LKW rechts von der Straße ab, stürzt eine etwa 5 Meter hohe Böschung hinab und kommt, auf die Seite gekippt unterhalb des Abhanges zum Liegen.

Um 18:55 Uhr wurde die Feuerwehr Gussendorf von Florian Deutschlandsberg per Sirenenalarm zur LKW Bergung alarmiert. Zu diesem Zeitpunkt befand sich ein Großteil der Feuerwehrkameraden bereits auf der Anfahrt zum Rüsthaus, da für 19:00 Uhr die Monatsübung Oktober angesetzt war. Dadurch konnte das erste Fahrzeug bereits kurz nach der Alarmierung zum Einsatzort abrücken.

Der umgekippte LKW

Der umgekippte LKW

Dort wurde sofort die Straße abgesichert und einseitig gesperrt, da große Mengen an Erdreich vom LKW auf die Straße geschleudert wurde. Der LKW selbst behinderte den Straßenverkehr nicht direkt, deshalb konnte nach der Reinigung der Straße diese wieder komplett freigegeben werden. Danach begannen die 23 Mann mit dem Entfernen der Beladung des LKW. Beladen war dieser zum Großteil mit Weinen und Spirituosen, sowie einem Teil einer Hackschnitzelanlage. Mittels mehrerer Menschenketten konnte die Beladung schnell auf bereitgestellte Paletten verladen und dann mit Hilfe eines Traktors in einen zweiten LKW umgeladen werden. Nur ein kleiner Anteil der Ladung war beim Unfall zerstört worden. Ebenso wurde der Fahrer nicht verletzt. Er konnte sich selbst aus dem LKW befreien.

Beim Entladen des LKWs

Beim Entladen des LKWs

Nach dem Entladen begannen die beiden nachalarmierten Wehren Groß St. Florian und Deutschlandsberg mit ihren Rüstfahrzeugen den LKW wieder aufzustellen. Währenddessen musste die L601 in beiden Richtungen komplett gesperrt werden, da die Fahrzeuge zur Bergung auf der Straße standen. Die Feuerwehr Gussendorf richtete zusammen mit der Polizei eine Umleitung ein. Nach dem Wiederaufstellen wurde der LKW noch aus der Wiese gezogen und an einer sicheren Stelle abgestellt.

Der Einsatz war nach knapp vier Stunden beendet. Die Feuerwehr Gussendorf meldete sich um etwa 22:45 Uhr wieder einsatzbereit.

Einsatzdetails:

07.10.2010 LKW Bergung

Fotos:

LKW Bergung

cimg9029.jpg cimg9031.jpg cimg9033.jpg cimg9034.jpg cimg9036.jpg cimg9040.jpg cimg9041.jpg cimg9042.jpg cimg9044.jpg cimg9046.jpg cimg9047.jpg cimg9049.jpg cimg9050.jpg cimg9051.jpg cimg9052.jpg cimg9054.jpg cimg9055.jpg cimg9056.jpg cimg9057.jpg cimg9058.jpg

Fotos 1 bis 20

Vorherige Seite | 1 2 3 | Nächste Seite

Notruf

122 Feuerwehr, 133 Polizei, 144 Rettung

Statistik

Datenbankfehler

Detail-Statistik | Jahres-Statistik 2018

Aktuelles

Letzter Einsatz

03.12.2015 - 01:27 Uhr

Fahrzeugbergung Gussendorf

Termine

Zurzeit keine Termine

Service

Rauchmelder retten Leben!