Neuigkeiten > Alle Neuigkeiten > Kein Ende in Sicht

Kein Ende in Sicht

eingetragen am 22.10.2010, 20:16 Uhr von Martin Lipp

Kommentar(e)

Nummer 8: Ein Mini kracht in ein Verkehrszeichen, reißt es um und kommt mit den Hinterrädern in der Luft im tiefen Straßengraben zum Stillstand. Wo sonst, als bei der Kreuzung L601 neu/alt.

Der Mini nach dem Unfall

Der Mini nach dem Unfall

Die Verkehrsunfälle an der einsatzreichsten Kreuzung Gussendorfs nehmen kein Ende und werden auch mitunter immer kurioser. Ein PKW krachte kürzlich nur kurz vor der Kreuzung in das Vorang-geben Schild, rammte es um und stürtzte in den tiefen Graben neben der Straße. Dabei landete der Mini mit der Frontpartie genau so im Straßengraben, dass das Heck und die Hinterräder senkrecht in der Luft zu Stehen kamen.

Zwei Kameraden der FF Gussendorf kamen zufällig im Moment des Unfalls an der Unfallstelle vorbei. Telefonisch wurde zwei weitere Mitglieder alarmiert, um mit Hilfe eines Traktors den PKW aus dem Graben zu bergen. Der Fahrer wurde beim Unfall nicht verletzt.

Der Mini stand Kopf. Das Heck war in der Luft zum Stilstand gekommen.

Einsatzdetails:

09.10.2010 PKW Bergung

Notruf

122 Feuerwehr, 133 Polizei, 144 Rettung

Statistik

Datenbankfehler

Detail-Statistik | Jahres-Statistik 2018

Aktuelles

Letzter Einsatz

03.12.2015 - 01:27 Uhr

Fahrzeugbergung Gussendorf

Termine

Zurzeit keine Termine

Service

Rauchmelder retten Leben!