Service > Was tun im Notfall? > Notrufnummern und richtiges Alarmieren

Notrufnummern und richtiges Alarmieren

Österreichische Notrufnummern

  • Feuerwehr 122
  • Polizei 133
  • Rettung 144
  • Euronotruf 112

Verlassen Sie sich niemals darauf, dass bereits andere die Einsatzkräfte verständigt haben.

Beim Absetzen eines Notrufs ist folgendes zu beachten:

  • Ruhe bewahren!
  • Sprechen Sie langsam und deutlich!

Möglichst viele und genaue Informationen bekanntgeben:

  • WER spricht Keine Angst, wir wollen Ihnen nichts anhaben. Jedoch können wir anhand Ihres Namens wertvolle Informationen über den Einsatzort erlangen, falls Ihnen die Adresse entfallen ist. Die Angabe der Telefon- oder Handynummer ist oft für eventuelle Rückfragen von Vorteil.
  • WAS ist passiert Wenn es möglich ist, teilen Sie Ihrem Gegenüber alle Informationen (Verletzte, beteiligte Fahrzeuge, Größe eines Brandes, Gefahren) mit. Diese Informationen benötigen wir um die richtigen und vor allem genügend Einsatzkräfte zu entsenden.
  • WO wird Hilfe benötigt Der wichtigste Punkt. Sollte es passieren, dass Sie das wer, was oder wie vergessen, kann die Leitstelle aufgrund des "wo" zumindest die Einsatzkräfte dorthin dirigieren.
  • WIE - Hinweise auf besondere Umstände. Sollten Sie noch ergänzende Informationen haben, teilen Sie diese mit. Es hilft den Einsatzkräften bereits bei der Anfahrt, die richtigen Maßnahmen vorzubereiten. z.B.
    • Eingeschlossene Personen
    • Krankenhaus, Pflegeheim
    • Schule
    • Hochhaus

Notruf

122 Feuerwehr, 133 Polizei, 144 Rettung

Statistik

Datenbankfehler

Detail-Statistik | Jahres-Statistik 2016

Aktuelles

Letzter Einsatz

03.12.2015 - 01:27 Uhr

Fahrzeugbergung Gussendorf

Termine

Zurzeit keine Termine

Service

Rauchmelder retten Leben!